top of page
Müll-EcoFlakes-Asphalt.png

Innovation

Kosten senken und CO2 sparen
mit EcoFlakes

Bei rund einem Drittel der Straßen, die in Deutschland gebaut werden, enthält das Asphalt-Bindemittel Bitumen zusätzliche Kunststoffe (Fachbegriff: polymermodifiziertes Bitumen). Grund dafür ist, dass diese Kunststoffe die Straßen belastbarer und haltbarer machen. Das hat aber auch einen großen Nachteil: Über die gesamte Lieferkette verursacht Asphalt mit polymermodifiziertem Bitumen rund 20 Prozent mehr CO2. Das entspricht mit jeder Tonne Asphalt einer Fahrt um den gesamten Berliner Autobahnring mit dem PKW.

EcoFlakes als Lösung

In ganz Europa werden pro Jahr mehr als 19 Millionen Tonnen Kunststoffe nicht recycelt, sondern einfach verbrannt. Ecopals hat deshalb zusammen mit dem Fraunhofer Institut für Chemische Technologie und der Universität Kassel ein Verfahren entwickelt, um bisher nicht recycelte Kunststoffe so zu modifizieren um diese im Asphalt einzusetzen. Das spart CO2, weil so keine neuen Kunststoffe mehr produziert werden müssen, um den Asphalt stabiler zu machen. Gleichzeitig wird weniger Kunststoffmüll verbrannt.

Mehrwert durch Kunststoff-Recycling

Rund 65 Prozent des Recycling-Kunststoffs in Europa wird aktuell einfach verbrannt – mit hohen CO2-Emissionen. Der Grund dafür ist, dass Kunststoffe nur dann günstig recycelt werden können, wenn die einzelnen Kunststoffarten sauber trennbar sind (Fachsprache: zu mindestens 98 Prozent reines Granulat). Bei rund zwei Dritteln des anfallenden Kunststoff-Rezyklats ist es aktuell zu aufwändig bzw. zu teuer, die Stoffe entsprechend zu trennen. Ecopals hat deshalb die EcoFlakes so entwickelt, dass sie aus dem bisher nicht recycelten Teil unseres Kunststoffmülls hergestellt werden.

eco

Flakes

Damit das Regelwerk den Einsatz in Deutschland zulässt, war es unser Bestreben in der Produktentwicklung einen gleichwertigen Ersatz für Neukunststoffe zu entwickeln. Das ist uns gelungen. In sämtlichen Asphalt-Performance Tests, im Rahmen von Erst- oder Kontrollprüfungen und Bitumenuntersuchungen, erreichen die EcoFlakes die Werte von herkömmlichen PmBs.

Bei Interesse an unseren Untersuchungsergebnissen kontaktiere uns gerne in dem unten eingeblendeten Kontaktformular oder direkt auf LinkedIn.

Pilotprojekte dank Partnerschaften

Menschen, die verrückt genug sind zu denken, sie könnten die Welt verändern, sind diejenigen, die es tatsächlich tun.

Dass EcoFlakes heute eine echte Alternative zu Neukunststoffen im Straßenbau sind, verdanken wir maßgeblich unseren Partnern und Unterstützern. Ohne das Fachwissen und den Enthusiasmus der Asphaltexperten, die ecopals seit Jahren begleiten, wäre unsere Produktentwicklung nicht möglich gewesen. Auch die Industriexperten und Förderer, die an unsere Idee geglaubt und uns Türen geöffnet haben, haben wesentlich zu unserem Erfolg beigetragen. Unsere Innovation hätte zudem nicht realisiert werden können ohne die mutigen Auftraggeber, die bereit waren, neue Wege zu gehen und sich für mehr Nachhaltigkeit einzusetzen. Ein besonderer Dank gilt auch unseren Partnern aus der Recyclingindustrie, die den Mut hatten, Neues auszuprobieren, in Innovationen zu investieren und sich dafür einsetzten, weniger wertvolle Kunststoffe zu verbrennen.

Heute sind unsere EcoFlakes eine etablierte Technologie im Straßenbau. Dafür möchten wir uns daher herzlich bei unseren zahlreichen Unterstützern bedanken.

Unser Partnernetzwerk

Recycler

Straßen- bauer

+++ under construction +++

Labore

Förder- programme

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns über eine mögliche Zusammenarbeit.

  • LinkedIn
Danke für die Nachricht!
bottom of page